Dienstag 20.10.2020

© shutterstock.com/Anne Leven

Schulung!

 

Das Geheimnis guter Hausrat-/Inhalt-Sanierung

Sie gehört zu den „Klassikern“ im Sprint-Portfolio: die Sanierung von Hausrat und Inhalt. Schon mit der Gründung des Unternehmens vor mehr als 45 Jahren befassten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Frage, wie nach Brand- oder Wasserschäden Einrichtungsgegenstände gereinigt und wiederhergestellt werden könnten.

Tatsächlich hat sich aus technologischer Sicht seither gar nicht so viel getan. Zwar sind heute viel wirksamere und umweltschonendere Reinigungsmittel im Einsatz. Und natürlich spielen Arbeitssicherheit und Umweltschutz heute eine viel größere Rolle als noch vor Jahrzehnten. Aber nach wie vor ist man in der Sparte fast ausschließlich auf solide Handarbeit angewiesen, wenn es darum geht, beschädigten Gegenständen ihren ursprünglichen Glanz wiederzugeben.

Gute Sanierung: eine Frage der Wirtschaftlichkeit

Klar ist: Dieser Aufwand kostet Geld. Um effektive Beiträge zu Sanierungsprozessen leisten zu können, sind wir daher darauf angewiesen, Knowhow zu erhalten und sich ständig weiterzubilden. Das betrifft vor allem die Themen Markenkunde und Preisentwicklung. Denn es geht am Schadenort immer um die Frage, was sanierungswürdig ist und was nicht. Gute Sanierung ist stets auch eine Frage der Wirtschaftlichkeit.

Sprint-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, die mit der Wiederherstellung beschädigten Inventars beschäftigt sind, durchlaufen daher regelmäßig Schulungen, die sie in den Stand versetzen, diese wichtigen Entscheidungen zu treffen. Und trotzdem geht es bei der Sanierung gerade von privaten Gegenständen nicht ausschließlich um reine Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen. Viele Menschen sind nach einem Schadenereignis traumatisiert und brauchen dringend ein Zeichen der Zuversicht. Das bieten ihnen unsere Fachkräfte vor allem durch ihr routiniertes Auftreten.

Weil wir wissen, wie sensibel die Situationen sind, mit denen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  immer wieder konfrontiert sind, werden sie auch in diesem Bereich umfassend geschult. So können sie mit Fug und Recht von sich behaupten, im Hauptberuf Sanierer, im Nebenberuf aber irgendwie auch Therapeut zu sein. Und darauf sind sie stolz.

 

 

Zurück zur News-Übersicht
rocket fire
cloud
cloud cloud
Jetzt bewerben Vielen Dank!
mit nur einem Klick! Dieses Formular ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzvereinbarung und Nutzungsbedingungen von Google.