DEKONTAMINATION

DER SPRINT-WEG: AUSGEBILDETE FACHKRÄFTE UND DESINFEKTOREN KOORDINIEREN DIE SANIERUNG.

Die Kernaufgabe unseres Geschäftsfelds „Dekontamination“ ist die Sanierung von Schäden durch gesundheitsgefährdende Stoffe. Dazu zählen Stoffe wie Asbest oder Mineralwolle, aber auch mikrobielles Wachstum in Folge von Feuchteschäden. Die Koordination und Steuerung von Sanierungen führen bei uns ausgebildete Desinfektoren bzw. Fachkräfte für Schimmelpilzsanierungen durch. Bundesweit wurden zudem alle Sprint-Niederlassungen mit hochmodernen Probenahme-Systemen ausgestattet.

Speziell im Bereich der Sanierung mikrobieller Kontamination hat Sprint einmal mehr Leistungsstandards gesetzt. Zu den mikrobiellen Kontaminationen zählen neben Schimmelpilzen auch eine Vielzahl weiterer Schädlinge, die eines gemeinsam haben: Ihre Analyse ist sowohl wissenschaftlich als auch versicherungstechnisch hochsensibel. Im Austausch mit Wissenschaftlern leisten wir bei Sprint Grundlagenforschung und entwickeln neue Testverfahren, die die Durchführung beschleunigen und die Ergebnisqualität immer weiter verbessern. Zu unserem Leistungsumfang „Dekontamination“ gehören:

ERSTHILFE/NOTDIENST

Für die meisten Schäden gilt: ihr Ausmaß kann erheblich reduziert werden, wenn der Schaden schnell gemeldet und durch unsere Spezialisten frühzeitig begrenzt wird. Schadensbegrenzung heißt: Kostenbegrenzung. Sprint ist für die Schaden-Ersthilfe bzw. den Schaden-Notdienst bestens gerüstet. Unsere Spezialisten stehen an allen Tagen im Jahr 24 Stunden täglich für Sie in Bereitschaft: Ein Anruf über unsere Servicerufnummer 0049·221·96 68 300 genügt. Unsere Notdienstfahrzeuge sind für alle erforderlichen Sofortmaßnahmen ausgestattet. Ob Brandschaden, Wasserschaden, ob Hagelschaden oder Sturmschaden: Ganz gleich, um welches Problem es sich handelt: Sprint weiß, was zu tun ist. Hier einige Beispiele aus unserem Ersthilfe/Notdienst-Leistungsspektrum:

  • Rußbeseitigung in stark verrußten Bereichen
  • Abschottung stark betroffener Bereiche
  • Abstütz- und Absperrmaßnahmen
  • Notentschuttung und Wegesicherung
  • Notverglasung (Spanplatte)
  • Sicherung und Bergung von Hausrat und Inhalt
  • Notstromversorgung
  • Absaugen von Wasser/Schlamm
  • Hochstellen von Möbeln
  • Provisorisches Verschließen von Leckagen

Mehr erfahren

Ersthilfe/Notdienst

ERSTMASSNAHMEN BEI MIKROBIELLEN SCHÄDEN

Unsere Erstmaßnahmen dienen dazu, den Schaden zu begrenzen und Personen und die Umgebung zu schützen. Diese präventiven Maßnahmen sind insbesondere dann sinnvoll, wenn erst mit Verzögerung mit der eigentlichen Sanierung begonnen werden kann. Im Folgenden einige Beispiele für zielführende Erstmaßnahmen:

  • Abschottung:  Herstellung einer räumlichen Trennung der vom Schaden betroffenen Bereiche (Schwarz-/Weiß-Trennung)
  • Trocknungsmaßnahmen zur Reduzierung der Raumluftfeuchte im Schadenbereich
  • Demontage stark betroffener Baustoffe
  • Desinfektion von sichtbarem Schimmelbefall
  • Ggf. Abkapselung befallener Oberflächen bis zum Beginn der Sanierung, z. B. mittels Folienabschottung
  • Stellung von Luftreinigungsgeräten (HEPA-Filtrierung)
  • Sicherung von Hausrat und Inhalt
  • Sicherung des Schadenbereiches gegenüber Zutritt Unbefugter
ABSCHOTTUNG

Um nicht betroffene Bereiche vor weiteren Kontaminationen im Zuge der Sanierungsarbeiten zu schützen, ist es notwendig, Schwarz-/Weiß-Trennungen vorzunehmen und ggf. Personen- und Materialschleusen zu erstellen – in der Regel mittels staubdichter Folienschottungen. Die Arbeiten erfolgen, je nach Ausmaß des Schadens und Art der vorliegenden Kontamination, auf Grundlage von geltenden Gesetzen/Richtlinien.

UNTERDRUCKHALTUNG

Mit der Errichtung von Schleusen ist Sprint in der Lage im Schwarzbereich einen Unterdruck gemäß Leitfaden des Umweltbundesamt zu erzeugen, um die Kontamination des Weißbereiches im Zuge der Sanierungsarbeiten auszuschließen – auch bei Asbest. Falls es notwendig ist, können wir auch Personen- und Materialschleusen einrichten. Die Arbeiten erfolgen, je nach Schadenfall, unter Berücksichtigung der entsprechenden Richtlinien.

Mehr erfahren

Flyer: Brand-/Wasserschaden

Brandschadensanierung

UNTERSUCHUNG VON RAUMLUFT, MATERIALIEN & OBERFLÄCHEN AUF SCHADSTOFFE (ANALYTIK)

Unsere speziell geschulten Fachkräfte entnehmen Material-, Luft- und/oder Oberflächenproben bzgl. folgender Schadstoffe/Kontaminationen:

  • Schimmel/Bakterien
  • Holzzerstörende Pilze
  • Asbest/Alte Mineralwolle
  • Formaldehyd
  • Brandfolgeprodukte (PAK/PCB/Dioxine/Chloride)
  • VOC (flüchtige organische Verbindungen) aus Baustoffen

Die Proben werden im Anschluss durch unabhängige Partnerlabore analysiert und ausgewertet. Das Ergebnis wird in einem Laborbericht zusammengefasst.

Mehr erfahren

Leseprobe Schimmel

LUFTREINIGUNG

Wir sorgen bei vorliegenden Kontaminationen für die fachgerechte Aufreinigung der Raumluft mittels Hepa-Filtrierung bei 4- bis 5-fachem Luftwechsel.

Mehr erfahren

Leseprobe Schimmel

RAUMKLIMA-MESSUNG (DATENLOGGING)

Nicht immer ist der Grund von Feuchteschäden sofort feststellbar. Durch die Installation von Datenloggern bieten wir deshalb die Möglichkeit, das Lüftungs- und Heizverhalten in Wohnungen/Gebäuden zu untersuchen. Ziel der Analyse ist es, Aussagen über die Gründe von auftretendem Schimmelpilzwachstum machen zu können.

Dazu werden Daten zur Temperatur und der relativen Feuchte in Wohngebäuden elektronisch erfasst, aufgezeichnet und ausgewertet. Das Ergebnis ist ein umfangreicher Abschlussbericht inkl. Liniendiagramm.

Mehr erfahren

Flyer Datenlogger

GERUCHSNEUTRALISATION

Um Gerüche gezielt zu neutralisieren, muss man sich auskennen im „Reich der schlechten Düfte“. So können Gerüche z. B. durch Brandfolgeprodukte oder Schimmelschäden entstehen oder aus neuen Baustoffen und/oder Möbeln ausgasen. Ziel unserer Geruchsbeseitigung ist es, diese Verbindungen nachhaltig abzubauen. Dazu stehen uns unterschiedliche Verfahren wie die Ozonierung, die Kaltvernebelung sowie chemische Geruchsadsorber zur Verfügung.

Mehr erfahren

Brandschadensanierung

Flyer Kaltnebendesinfektion

DEKONTAMINATION VON OBERFLÄCHEN UND HOHLRÄUMEN

Kontaminierte Oberflächen und Hohlräume müssen gründlich behandelt werden. Wir kennen uns damit bestens aus. Je nach vorliegender Kontamination kommen unter Berücksichtigung geltender Gesetze/Richtlinien entsprechende Verfahren zum Einsatz, wie z. B. Absaugen (Hepa H 13-Sauger) kontaminierter Oberflächen, chemische Oberflächenreinigung im Wischverfahren, Desinfektionsverfahren, spezielle Strahlverfahren oder auch die Abkapselung von Kontaminationen. Zudem kommen spezielle Verfahren zur Neutralisation von schadenbedingten, geruchlichen Auffälligkeiten zum Einsatz (siehe Geruchsneutralisation). Eine Spezielle Fliesenfugen- und Kunststoffreinigung sowie das Abfräsen von Putz usw. sind ebenfalls wichtige Bestandteile.

Mehr erfahren

Brandschadensanierung

Flyer Kaltnebendesinfektion

Leseprobe Schimmel

DEMONTAGE GESCHÄDIGTER BAUSTOFFE

Kontaminierte Baustoffe werden staubarm demontiert und je nach Schadenfall unter Berücksichtigung geltender Gesetze/ Richtlinien fachgerecht entsorgt.

SANIERUNG VON SCHÄDEN DURCH ASBEST UND ALTE MINERALWOLLE

Bei einer Asbestsanierung bzw. Sanierung alter Mineralwolle müssen viele Faktoren beachtet werden. Die Koordination und Steuerung übernimmt bei Sprint deshalb ein speziell qualifizierter Bauleiter. Er sorgt dafür, dass alle Maßnahmen von der Abschottung und Analytik, über die Demontage geschädigter Baustoffe bis zur Reinigung von Textilien, Hausrat und elektronischer Geräte reibungslos ablaufen.

  • Analytik
    Fachgerechte Entnahme von Material- (VDI 3866), Luft- (VDI 3492) und/oder Oberflächenproben (VDI 3877) durch geschulte Mitarbeiter (TRGS 519) und anschließende Analyse (REM/EDXA) durch ein unabhängiges Labor inklusive Laborbericht.
  • Feinreinigung von Oberflächen
    Reinigung von Restbeaufschlagungen durch Asbest- und künstliche Mineralfasern auf Oberflächen mittels Wischverfahren oder Absaugung (HEPA Klasse 14)) nach TRGS 519.
  • Demontage geschädigter Baustoffe
    Staubarme Demontage kontaminierter Baustoffe inkl. fachgerechter Entsorgung nach TRGS 519
  • Abschottungen
    Erstellung von Schwarz- und Weißbereichen. Falls notwendig: Einrichtung von Personen- und Materialschleusen nach TRGS 519.
  • Luftreinigungsmaßnahmen
    Aufreinigung der Raumluft mittels Hepa-Filtrierung der Klasse H14 bei 4–5-fachem Luftwechsel.
  • Unterdruckhaltung
    Erzeugung eines Unterdrucks von ca. 20 Pascal gemäß TRGS 519 im Schwarzbereich, um die Kontamination des Weißbereiches im Zuge der Sanierungsarbeiten auszuschließen.
  • Reinigung von Textilien
    Reinigung von Textilien mittels chemischer Reinigung, Sprühextraktionsverfahren oder Absaugen (Hepa Klasse 14).
  • Reinigung von Hausrat
    Reinigung von Hausratgegenständen mittels Wischverfahren, Absaugen (Hepa Filter 14) oder spezieller Reinigungsverfahren (Sprühextraktion)
  • Reinigung elektronischer Geräte
    Öffnen und Reinigen von elektronischen Geräten mittels geeigneter Reinigungschemikalien, Spüllösungen und Absaugtechniken.
SANIERUNG VON SCHÄDEN DURCH BRANDRÜCKSTÄNDE

Schon ein kleiner Brand kann große Spuren hinterlassen. Für die Reinigung rußbeaufschlagter Oberflächen stehen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung: Dazu zählen etwa Hepa-Sauger, spezielle Reinigungschemie, Wischverfahren, Strahlverfahren oder Latexverfahren, bei denen ein flüssiger Reinigungsfilm aufgebracht wird, der aushärtet und so die Rußbestandteile bindet. Metallische Gegenstände können in Tauchbädern gesäubert, entfettet und entrostet werden – Textilien chemisch gereinigt und Hausrat, Akten sowie Dokumente mit passenden Verfahren gereinigt bzw. saniert werden. Wir sorgen auch für die Reinigung und Prüfung elektronischer Geräte. So bieten wir für nahezu jede Oberfläche die passende Reinigungslösung.

Mehr erfahren

Brandschadensanierung

Flyer Brand- und Wasserschaden

Flyer Latexverfahren

RAUMDESINFEKTION MIT KALTNEBEL

Um möglichst effizient zu arbeiten, nutzen wir vor Ort die neusten Technologien. Dazu zählt auch das Kaltnebelverfahren mit Wasserstoffperoxid. Die feine Düse des Vernebelungsgeräts erzeugt ein desinfizierendes Aerosol, das sich im Raum ausbreitet und bis in Ecken, Nischen und Spalten dringt. Dabei zeigt sich der sehr hohe Wirkungsgrad: Schimmel, Fäkalbakterien und selbst multiresistente Keime werden effektiv bekämpft. Begleitend sorgt die Behandlung im Kaltnebelverfahren für die Neutralisation schadenbedingter Gerüche.

Mehr erfahren

Flyer Kaltnebel

BUSINESSDATEN FÜR IHR REPORTING

Ob Schnelligkeit, Wissenstransfer oder ein schlagkräftiges Kumulschadenkonzept: Alle Sprint-Vorteile haben erst dann ihren Zweck erreicht, wenn sie durch Einsparungen auf Kundenseite bares Geld erwirtschaften – was sie nachweislich tun. Mit rund 80.000 Sanierungsprojekten pro Jahr verfügen wir bei Sprint über eine ideale Basis für weitere Prozessinnovationen und die operative Umsetzung Ihrer Ziele.

Unsere Position als deutscher Marktführer wirkt sich aber auch in einem unvergleichlich dichten Datenbestand aus, von dem Sie und alle unsere Kunden profitieren können. Mit einem detaillierten Zahlenwerk ermöglicht unser Informationsservice einen noch besseren Überblick für die strategische Steuerung und Kostenoptimierung:

  • Anzahl Schadenmeldungen
  • Anzahl Projekte
    • Nach Zeiträumen
    • Nach Schadenursache
    • Nach Dienstleistungssparten
    • Nach Postleitzahlgebieten
    • ...

Darüber hinaus haben Sie als Rahmenvertragspartner kontinuierlichen Zugang zu unseren Monitoring-Tools und erhalten Berichte zum Projektstand sowie Informationen zum Servicelevel (Vereinbarungen, Überwachung der Einhaltung).

ENTSORGUNG

Auch wenn wir uns die größte Mühe geben: Wir können nicht alles reinigen bzw. reinigen lassen. Wir sorgen aber dafür, dass kontaminierte Materialien, die nicht gereinigt bzw. desinfiziert werden können, ausgebaut und bei Bedarf sicher verpackt werden. Anschließend kümmern wir uns um die fachgerechte Entsorgung unter Einhaltung bestehender gesetzlicher Richtlinie