Sprint im Dialog

Kongressreihe für Regulierer, Sachverständige, Techniker von Hausverwaltungen, Immobiliengesellschaften und Behörden

Diese Fachtagung gibt Ihnen Einblicke in aktuelle Schadentrends und stellt die Möglichkeiten innovativer Sanierungsverfahren und -technologien dar. Neben Vorträgen hochkarätiger Referenten erwarten Sie viele Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und Networking.

In der nächsten Fachtagung geht es um das immer noch aktuelle Thema „Asbest“. Auch wenn der Einsatz von Asbest schon vor 25 Jahren verboten wurde: Der krebserregende Faserstoff ist nach wie vor in vielen Häusern verbaut und stellt ein Gesundheitsproblem dar. Wo und wieso erläutern namhafte Referenten aus der Branche. Sprint entfernt Asbest mit dem neuen BT-40-Verfahren – und mit dem technischen Know-how, das Sie von Deutschlands innovativstem Sanierungsunternehmen erwarten dürfen. Wir zeigen Ihnen, wie.

 

Vortragsthemen und Referenten:

„25 Jahre nach Verbot: immer noch asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber in Gebäuden“
Dipl.-Ing. Martin Kessel, Arcadis Germany GmbH, Karlsruhe
 
„Schadstoffsanierung in Wohngebäuden: Gesundheit und Sicherheit für Bewohner“
M. Eng. Elmar Böschel, Technisches Management, Teamleiter Neubau, Neuland Wohnungsgesellschaft mbH, Wolfsburg

„Gut geschützt: Maßnahmen bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten“
N.N.

„Asbestsanierung durch Sprint: emissionsarm im BT-40-Verfahren (Theorie und Praxis)“
Dr. Jörg Meyer, Bereichsleiter Technik, Sprint Sanierung GmbH, Köln
 
„Für bessere Raumluft: Messungen, Materialproben- und Staubuntersuchungen“
Dipl.-Ing. Volker Gutzeit, Teamleiter Gefahrstoffe, TÜV Rheinland Energy GmbH, Köln
 
Anschließende Diskussionsrunde zum Thema:
„Gefahrstoffsanierung im versicherten Gebäudeschaden“

 

Kontakt für Ihre Anmeldung: dialog[at]sprint.de

Zielgruppen

  • Regulierer
  • Sachverständige
  • Hausverwaltungen
  • Immobiliengesellschaften
  • Behörden



THEMA: Innovative Lösung für alte Probleme: Asbestsanierung durch Sprint

Veranstaltungsorte und Termine*:
  • 15.11.2018 Bonn


*Von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr. Änderungen vorbehalten.

Teilnahmekosten:

300,– € pro Person zzgl. MwSt.,
(für Rahmenvertragspartner 150,– € pro Person zzgl. MwSt.)
Teilnahme am Vorabendempfang: 50,– €

Alle Preise beinhalten die Tagungsunterlagen, volle Verpflegung und ein Zertifikat zur Dokumentation Ihrer Teilnahme.