+++ Aktuelle Information zur Unwetterlage +++ 
Telefon

Bundesweite Servicenummer
0049·221·96 68 300
Unsere Servicenummer ist rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Alarm

Online-Schadenmeldung
Nutzen Sie unser Online-Formular für Ihre Schadenmeldung.

Für Privatkunden Für Geschäftskunden

Telefon

Rückrufservice
Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen?
Geben Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und die bevorzugte Anrufszeit an.
Wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück.

Meine Kontaktdaten:

Ausblenden

26.02.2003 | Archiv

10 JAHRE SPRINT BERLIN

Mehr als 60 Gäste konnten Sprint-Geschäftsführerin Janette Bohne und Niederlassungsleiterin Heike Brün zur Jubiläumsfeier in Berlin begrüßen. Und denen wurde einiges geboten: "Die 4 Elemente des Lebens" lautete das Motto, unter dem das Festzelt auf dem Sprint-Gelände feierlich geschmückt war. In jeder Ecke des Zeltes war eines der Elemente, Feuer, Wasser, Wind und Erde, fantasievoll dargestellt. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte ein opulentes Buffet - auch das war bis ins Detail dem Motto des Abends angepasst. Und gegen die eisigen Temperaturen vor dem Zelt heizte eine Jazzband den Gästen kräftig ein. Der Erfolg der Niederlassung in Berlin, da sind sich die Mitarbeiter einig, ist auch auf das gute Betriebsklima zurück zu führen. Gleich drei Mitarbeiter traten den Beweis dafür an. Denn Frau Heydecke, Frau Teubner und Herr Treger gehören zu den "Gründungsmitgliedern" der Niederlassung Berlin und haben vor 10 Jahren bei Sprint ihren Arbeitsvertrag unterschrieben. Auch sie wurden an diesem Tag natürlich kräftig gefeiert. Trotz aller Feierlichkeiten wollten es sich die Besucher aber nicht nehmen lassen, auch einen Blick hinter die Kulissen moderner Sanierung zu werfen. Dafür standen auf dem Hof ein Graffiti- und ein Notdienst-Fahrzeug bereit. In der Sanierungshalle wurden die wichtigsten Produkte von Sprint präsentiert - Hausratsanierung, Messtechnik, Trocknungstechnik und Oberflächentechnik. Ein rundum gelungener Geburtstag, den die Mitarbeiter der Niederlassung Berlin bis in die späten Abendstunden in "privater" Runde ausklingen ließen.